P44281 Kino mit Flair: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Beginn Mo., 09.11.2020, 19:30 - 22:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Am Montag, den 09. November, bietet das Kooperationsprojekt "Kino mit Flair" den Film "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" an.
Diese zu Recht hoch gelobte Verfilmung des autobiographischen Jugendbuch-Klassikers führt uns zurück in das Umbruchjahr 1933. Aus der Perspektive der neunjährigen Anna wird geschildert, wie die Nazis an die Macht kommen und welche Folgen das für die gutbürgerliche jüdische Familie hat. Der Vater, ein bekannter und regimekritischer Journalist, erfährt, dass er auf der Abschussliste der neuen Machthaber steht, und organisiert eine rasche Flucht der Familie.
Diese Flucht mit den Stationen Zürich, Paris und schließlich London bringt die Familie an ihre finanziellen und psychischen Grenzen. Sowohl in der Schweiz als auch in Frankreich erfahren vor allem die Kinder, was es heißt, als "Fremder" und "Flüchtling" in einem neuen Land Fuß fassen zu wollen.
Eindrucksvoll und "besonders wertvoll" - so die Filmkritik - inszeniert die oskarprämierte Regisseurin Caroline Link, bekannt u.a. durch die Hape Kerkeling Verfilmung "Der Junge muss an die frische Luft", die gerade jetzt wieder aktuellen Probleme Flucht, Vertreibung und Heimatlosigkeit.
Die kindliche Neugier, mit der die kleine Anna durch ihr neues Leben schreitet, ihr Witz und ihre naive Frechheit, aber auch ihre stets spürbare Zerbrechlichkeit machen diesen Film "absolut sehenswert".
Eine Kooperationsveranstaltung der VHS, der Gemeinde Wickede (Ruhr) und der Kolpingfamilie (Karten sind im Bürgerbüro der Gemeinde, in der Bücherei im Bahnhof und in der VHS-Geschäftsstelle in Werl erhältlich).



nur schriftliche Anmeldung

Kursort

Wickede Bürgerhaus

Kirchstraße 4
58739 Wickede

Termine

Datum
09.11.2020
Uhrzeit
19:30 - 22:30 Uhr
Ort
Kirchstraße 4, Wickede Bürgerhaus