Arbeit und Beruf / Kursdetails

P11542 Fordern statt verwöhnen

Beginn Mi., 16.06.2021, 18:30 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 2,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Achim Schad

Suchtvorbeugung in der Familie
Liebevolle Eltern wollen für ihre Kinder das Beste. Kinder wachsen heute in einer Gesellschaft auf, in der schnelle Wunscherfüllung, permanenter Genuss und Lust ohne Anstrengung als Lebensmaxime verkündet wird. Kinder wünschen und fordern in einer solchen Lebenswelt pausenlos und Eltern wünschen sich glückliche Kinder. Diese Rahmenbedingungen führen schleichend zu einem stark verwöhnenden Erziehungsverhalten, das sich bei den Kindern problematisch auswirkt. Sie zeigen Langeweile und Passivität, Aggressivität und Lustlosigkeit, sie fordern immer mehr und sind immer schwerer zufrieden zu stellen. Ob es ums Essen, Spielen, Fernsehen oder Kleidung geht, überall werden die Folgen dieser Verwöhnung spürbar. Sie ist der Nährboden für Suchtverhalten im Erwachsenenalter.
In diesem Vortrag werden Möglichkeiten erörtert, wie Eltern als Vorbild und mit einem suchtvorbeugenden Erziehungsverhalten diesen Gefahren entgegenwirken können.




Kursort

Ense Rathaus, Ense-Bremen




Termine

Datum
16.06.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:30 Uhr
Ort
Ense Rathaus