Spiritualität und Glück


Der Glaube als Chance für die Seele und ein gelingendes Leben

 

Gott ist das, woran man sein Herz hängt. Und wer einen solchen „Gott“ für sich findet, gehört zu den Glücklichen im Lande. Aber wie kann ein solcher Gott beschaffen sein? In welchem Verhältnis steht der Glaube (an ihn) zur Vernunft?

 

Auf den Spuren von Psychologen (E. Fromm), Soziologen (N. Luh-mann), Theologen (Martin Luther) und Philosophen (L. Kolakowski) sowie Anstößen aus fremden Religionen (u.a. Buddhismus) diskutieren wir:
1. Welche positiven und negativen Mythen und Gottesbilder unser Leben bestimmen
2.Was Glaube, Spiritualität und unser Verhältnis zu Gott zum gelingenden Leben beitragen können

Der Referent ist Soziologe und Sachbuchautor („Glaube und Erlösung“, Bochum 2018) zum Thema.


Zurück