Werler Gespräch: Female Diplomacy: Frauen in der Außenpolitik


Wenn es um Krieg und Frieden geht, sitzen nur vereinzelt Frauen an den Verhandlungstischen. Ob in den Vereinten Nationen, in der Europäischen Union, auf der Münchener Sicherheitskonferenz oder in den Medien - Außen- und Sicherheitspolitik ist international noch immer weitgehend eine Männerdomäne. Frauen bleiben meist im Hintergrund. Liegt das an den Frauen selbst, an ihrer Ausbildung oder an den Strukturen?

Fehlt ihnen oder den amtierenden männlichen Vertretern der Außenpolitik der Wille, an dieser Situation etwas zu ändern? Elisabeth Motschmann zeigt beim Werler Gespräch auf, wie außenpolitisch engagierte Frauen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Medien sich einbringen und mit diesen Signalen Mut machen, damit Außenpolitik auch weiblich wird.
Elisabeth Motschmann veröffentlichte vor allem zu familien- und frauenpolitischen Themen und verfasste Reportagen aus der Dritten Welt. Hierbei war sie von 1986 bis 1991 freie Mitarbeiterin beim NDR und von 1986 bis 1993 bei der Funk Uhr des Axel-Springer-Verlags. Bei der Bundestagswahl 2017 wurde Motschmann erneut in den Deutschen Bundestag gewählt. Sie ist Sprecherin für Kultur und Medien.

Achtung: Wir bieten Ihnen einen Vorverkauf für die Werler Gespräche an.
Sie können Karten in der A.Stein´schen Buchhandlung (Tel. 02922/95 00-100)
und in der VHS (02922/9724-0) zum Kartenvorverkaufspreis von  9 € bis 11:30 Uhr
am Tag der Veranstaltung erwerben.
An der Abendkasse gibt es die Karten weiterhin für 10 € zu kaufen.
Kartenreservierungen für diese Abendveranstaltungen nimmt die VHS unter
02922/9724-0 entgegen. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn hat die Abend-
kasse geöffnet. Vorbestellte Karten gehen 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn in den Abendkassenverkauf zurück.


Zurück