Werler Gespräch am 06.02.2020 mit Dr. Matthias von Hellfeld zum Thema "Von Anfang an Europa"


Europa verbindet viel mehr als es zertrennt. Nirgendwo sonst auf der Welt existieren so viele unterschiedliche Sprachen, Kulturen und Traditionen so nah nebeneinander wie hier. Und nirgendwo sonst gehen diese Unterschiede eine so enge Verbindung miteinander ein. Vieles, was wir Bewohner des alten Kontinents national zurechnen, ist Teil eines gemeinsamen Erbes. Es ist höchste Zeit, diese Geschichte der europäischen Gemeinsamkeiten zu erzählen. Unsere Identität ist in erster Linie europäisch. Dr. Matthias von Hellfeld berichtet spannend und unterhaltsam von dem, was uns eint und was unsere Vorväter und -mütter oft blutig und mühsam erstritten haben. Ein historischer Parforceritt von den alten Griechen bis in unsere nicht immer einfache Gegenwart.

 

19:30-21:00Uhr im VHS-Haus Werl

Seit 1994 ist er Moderator bei Deutschlandfunk sowie Redakteur bei Deutschlandfunk Nova und der Deutschen Welle. Er publizierte u. a. zum Nationalsozialismus, Rechtsextremismus und zur europäischen Geschichte. Von Hellfeld ist seit 1978 als Journalist und Dozent freiberuflich tätig. Seit 2011 ist er Dozent des Masterstudiengangs „OnlineRadio“ der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und hält seit 2013 eine über drei Trimester verteilte Vorlesung über „Die Genese Europas“ und über den „Weg in die Moderne – das lange 19. und das kurze 20. Jahrhundert“. Von Hellfeld ist Mentor und Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung. Im Wintersemester 2014/15 hielt er eine Übung „Journalistisches und Wissenschaftliches Schreiben“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen ab. Seit Mai 2016 ist von Hellfeld Redakteur des Geschichtsformats „Eine Stunde History“ bei Deutschlandfunk Nova. Begleitend zur Sendung produziert er mit Holger Klein das wöchentliche Podcast-Format WRINT Geschichtsunterricht. Die Geschichte Europas und ihre Vermittlung ist von Hellfelds publizistisches Lebensthema.

Achtung: Wir bieten Ihnen einen Vorverkauf für die Werler Gespräche anSie können Karten in der A.Stein´schen Buchhandlung (Tel. 02922/95 00-100) und in der VHS (02922/9724-0) zum Kartenvorverkaufspreis von 9 € bis 11:30 Uhram Tag der Veranstaltung erwerben.
An der Abendkasse gibt es die Karten weiterhin für 10 € zu kaufen. Kartenreservierungen für diese Abendveranstaltungen nimmt die VHS unter 02922/9724-0 entgegen. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn hat die Abendkasse geöffnet. Vorbestellte Karten gehen 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
in den Abendkassenverkauf zurüc


Zurück